Ein Hildegard von Bingen Projekt

9. September 2017, 18:00
Stiftskirche des Klosters Marienfließ
[Anfahrt]

Ute Kaiser – Gesang und Wort
Waclaw Zimpel - Klarinetten, Flöten
Klaus Kugel - Perkussion, Gongs, Klangobjekte

„In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorene Paradies hinterlassen.“ (Hildegard von Bingen)


Am Samstag, 9. September 2016, 18:00 Uhr, kommt es in der Stiftskirche des Klosters Marienfließ zu einem außergewöhnlichen Konzert, bereichert durch Texte und Lieder der Hl. Hildegard. Diese zur Kirchenlehrerin erhobene Äbtissin vom Rhein lebte im 12. Jahrhundert. Als Schriftstellerin, Visionärin und Komponistin hat sie herausragende Werke geschaffen, die bis heute ergreifen und anregen. Den damaligen Größen – darunter Papst, Kaiser, Könige, etc. - hat Sie ins Gewissen geredet, den Weg Gottes zu den Menschen zu ebnen und sich selbst aus diesem Geist für sie einzusetzen.

Mit der Schauspielerin Ute Kaiser, dem Klarinettisten Waclaw Zimpel und dem Percussionisten Klaus Kugel, trifft ein internationales Trio zusammen, das sich schon von vielen Begegnungen her kennt, und zuletzt im Altenberger Dom zu hören war.

Musik hatte für Hildegard von Bingen (* 1098 - †17. September 1179) eine ganz besondere Bedeutung: Als Spiegel der himmlischen Harmonie brachte die Musik die Menschen Gott nahe. Sie selbst verfasste  über 70 Gesänge, die als Symphonia Armonie Celestium Revelationum („Symphonie der Harmonie der himmlischen Erscheinungen“) bezeichnet werden.

Sie schrieb:
„Darauf sah ich eine von Licht durchstrahlte Luft. Aus ihr ertönten mir auf wundersame Weise mannigfaltige Klänge entgegen. Es waren Lobgesänge für jene, die im Himmel wohnen (…)“. "Die ganze Welt ist erfüllt von Klang und jedes Geschöpf hat einen Ton."

Über das Programm:
In der Zeit der heiligen Hildegard von Bingen, klangen ihre Werke außergewöhnlich neu und avantgardistisch! Die Kompositionen, Lieder und Texte der Universallehrerin des Mittelalters, bezaubern noch heute die Menschen in ihrer Aktualität und geistigen Weite. Ihre wunderbaren Melodien und tiefgründigen Visionen sind die Ausgangsbasis und der Atem, von dem sich das Trio  inspirieren und leiten läßt. Sie tragen die Rhythmen, Klänge und Verse voran und kehren immer wieder zu ihnen zurück. So entsteht eine Atmosphäre von Raum und lichter Klarheit im weiten Spektrum zwischen mittelalterlichen Sakralen Klängen und heutiger moderner Musik; außergewöhnlich, avantgardistisch und zeitlos vertraut.

Ute-Kaiser©Georg-Kronenberg
Ute Kaiser

kugel-zimpel
Klaus Kugel & Waclaw Zimpel

Scivias – Wisse die Wege

eine zeitlose und geistlich angelegte Klangreise

9. September 2017, 18:00
Stiftskirche des Klosters Marienfließ
[
Anfahrt]
___________________________________________________________

Photos von Georg Kronenberg
[
Georg Kronenberg]

Stacks Image 51

© 2015 • Scivias – Wisse die Wege [email]